Jahresdienstversammlung 2014

In der kürzlich stattgefundenen Jahresdienstversammlung (29.03.2014) der Freiwilligen Feuerwehr Emsbüren konnte Gemeindebrandmeister Werner Kley ein beeindruckendes Zahlenwerk präsentieren. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Emsbüren, das neben vielen schönen Erlebnissen, leider auch von tragischen Ereignissen überschattet war.

Nachdem der Gemeindebrandmeister die Sitzung pünktlich im Rathaus der Gemeinde Emsbüren eröffnete, konnte er, auch im Namen seines Stellvertreters Thomas Fangmeyer, neben den zahlreich erschienenden Feuerwehrkameraden viele Gäste aus Rat, Politik, Verwaltung, Kirche, Feuerwehrführung und Vereinen begrüßen. In seinem Jahresbericht ließ Kley das vergangene Jahr Revue passieren. Seinen Angaben zufolge gehörten der Feuerwehr Emsbüren im Berichtszeitraum insgesamt 204 Mitglieder an. Unterteilt sind diese in 74 Mitglieder der Einsatzabteilung, 21 Kinder in der Kinderfeuerwehr, 30 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, 40 im Musikzug, 35 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung sowie 4 Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr. Zu insgesamt 149 Einsätzen rückte die Feuerwehr im Jahr 2013 aus. Besonders hob Kley die "Unwetter-Einsätze" im Sommer und Herbst hervor. Aber auch den Großbrand im Asylbewerberheim im Sommer vergangenen Jahres ließ er nicht unerwähnt. In tragischer Hinsicht bleibt den Kameraden und Kameradinnen jedoch auch der Einsatz an der Ems in Erinnerung. Dort musste die Feuerwehr ihren eigenen Feuerwehrkameraden suchen, der nach einem Bootsunglück auf dem Fluss als vermisst galt. Nach langer Suche fanden schließlich Taucher die Leiche. Hier bedankte sich Kley nochmals für das tadellose Zusammenarbeiten.

Weiterlesen...

 

Atemschutztraining! Ein voller Erfolg

Insgesamt 9 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Emsbüren bildeten sich am Samstag, den 08. März 2014, in einem internen Atemschutztraining fort. Dazu hatten 5 Gruppenführer und Ausbilder der Feuerwehr Emsbüren ein großes Rahmenprogramm vorbereitet, das von den Kameraden einiges abverlangte.

Der Bereich des Atemschutzes ist im Feuerwehrwesen einer der wichtigsten und gefährlichsten Bereiche zugleich. Neben sportlicher Fitness sind es körperliche und psychische Belastbarkeit, die für das Tragen von Atemschutz zwingend erforderlich sind. Viele gefährliche und schwierige Situationen können im Alltag auf dem Feuerwehrmann warten und sein Können im höchsten Maße fordern. Umso wichtiger ist die ständige Weiterbildung in diesem Bereich.

Weiterlesen...

 

112 jähriges Jubiläum des Musikzuges

In diesem Jahr feiert der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Emsbüren sein 112-jähriges Bestehen. Dies nehmen sich die Verantwortlichen zum Anlass, eine große Jubiläumsfeier zu veranstalten. Am 30.März 2014 führt der Musikzug in der Liudger-Realschule ein Konzert durch, bei dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung werden in den kommenden Wochen folgen.

Aber das Jubiläum wirft schon weit vor der eigentlichen Veranstaltung seine Schatten voraus. So trafen sich die Mitglieder des Musikzuges an diesem Samstag zu einen Pressetermin auf dem Sportgelände des SV Concodia Emsbürens. Die hierbei entstandenen Fotos werden sicherlich ihren Teil zum guten Gelingen des Jubiläums beitragen.

 

Die Jugendfeuerwehr sagt Danke

Die Jugendfeuerwehr Emsbüren bedankt sich bei allen Teilnehmern der diesjährigen Tannenbaumaktion, die mit ihrem Beitrag aktiv die Jugendarbeit der Feuerwehr Emsbüren unterstützt haben.

Schon im Dezember vergangenen Jahres begann diese Veranstaltung mit dem Austeilen der Handzettel. An den ersten drei Wochenenden im Januar konnten die kleinen Floriansjünger dann ca. 570 Bäume einsammeln.

Ein weiteres Dankeschön geht an dieser Stelle an den Bauhof der Gemeinde Emsbüren, dem Bauunternehmen Silies, der Tischlerei Martin Hülsing, der Landschaftspflege Oortmann, dem Lohnunternehmen Rothkötter-Berning und der Firma Kaminholz Ballmann für die kostenlose Bereitstellung der Fahrzeuge und Anhänger.

 

 

Einsatzrückblick für das Jahr 2013

Auf ein einsatz- und ereignisreiches Jahr 2013 kann die Freiwillige Feuerwehr Emsbüren zurückschauen. Grund genug um Bilanz zu ziehen. Insgesamt rückten die 72 Feuerwehrfrauen- und Männer zu 148 Einsätzen aus.

Diese gliedern sich in:

  • 15 Brandeinsätzen,
  • 7 Brandsicherheitswachen,
  • 99 Technische Hilfeleistungen,
  • 11 Hilfeleistungen,
  • 8 Verkehrsunfällen,
  • 8 Fehlalarmen sowie
  • 0 Höhenrettungseinsätzen.

Bei all diesen Einsätzen leisteten die aktiven Kameraden und Kameradinnen schwere Arbeit und gingen teilweise bis an die Grenze ihrer physischen und psychischen Belastungsgrenze.

 

Weiterlesen...